Kürbis-Suppe

Guten Abend Ihr Lieben,

in 4 Tagen ist es wieder so weit, Halloween steht vor der Tür. Passend dazu habe ich letzte Woche ein Kürbissuppen-Rezept ausprobiert, und da es mir ganz gut gelungen ist, wollte ich euch dieses nicht vorenthalten. Eventuell benötigt Ihr ja noch eine Anregung für den Abend:

Zutaten:

1 Hokaido-Kürbis (900 Gramm)
2 große Kartoffeln
2 Zwiebeln
1000 ml Gemüsebrühe
Petersilie
Salz 
Pfeffer
gemahlener Pigment
2 TL Zitronensaft
2 TL Curry
ÖL (nach belieben)


Zubereitung:
 1.  Die Zwiebeln schälen und würfeln. Den Kürbis zunächst in 4 Teile schneiden und die Kerne sowie das weiche , wattige Innenleben entfernen. Den Kürbis und die geschälte Kartoffel in kleine Würfel schneiden.

2. Nach Lust und Laune nun die gewürfelte Zwiebel in dem Öl (Ich verzichte aus gesundheitlichen Gründen komplett darauf) glasig anbraten und anschließend die Kürbis und Katrtoffelwürfel dazu geben.

3.Die Brühe dazu gießen, alles aufkochen und  zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten garen. Inzwischen die Petersilie hacken.
4.Die Suppe mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz, je 2 Prisen Pfeffer und Piment sowie dem Zitronensaft abschmecken. Zum Schluss die Petersilie unter die Suppe rühren.

Die Mengenangaben reichen für 4 Personen.
Variante:
Je nach Geschmack & Vorlieben  könnt ihr auch Walnusskerne anbraten und zum Schluss zusammen mit der Petersilie unter die Suppe rühren. Allen Kürbisfans empfehle ich als ultimatives Halloween-Topping, nach dem verteilend er Suppe auf die Teller noch je einen halben TL Kürbiskernöl auf die Suppe zu träufeln.





Wie verbringt Ihr den Halloween-Abend? Geht Ihr auf eine schaurig schöne Party, feiert Ihr mit Freunden, oder haltet Ihr es eher wie mein Freund und ich und bleibt zu Hause? Wir werden uns anlässlich des Tages die 3. Staffel "The Walking Dead" anschauen, und dabei gemütlich Kürbissuppe und Cocktails trinken.

Ich wünsche Euch in diesem Sinne einen schönen, schaurigen 31. Oktober
Alles Liebe
Eure Mary

Halloween - Gewinnspiel

Bald ist es wieder soweit , Halloween steht vor der Tür, passend dazu gibt es auf dem Blog Wortgewalt ein tolles Gewinnspiel. Wer gerne Thriller und Horrorbücher liest, ist auf Lisas Blog genau richtig. Es lohnt sich auf jeden Fall dort vorbeizuschauen, und auch das Layout des Blogs wird dem Thema gerecht.




Um an dem Gewinnspiel teilnehmen zu können , einfach diesem Link folgen, und die Teilnahmebedingungen durchlesen. Ich wünsche Euch viel Glück bei der Teilnahme.

Liebe Grüße
Eure Mary

Traumsammler Khaled Hosseini





Reihe: -

Autor:  Khaled Hosseini

Verlag:  S.Fischer 

ISBN: 978-3100329103

Seiten: 448 Seiten

Erscheinungsdatum:  16. September   2013

Format: HC/19.99€

Zielgruppe:  Leser und Leserinnen ab 16







Share






Inhalt:
Seit dem Erscheinen von tausend strahlenden Sonnen, habe ich dem Erscheinen eines neuen Buches von Khaled Hosseini entgegengefiebert und es noch am Erscheinungstag gekauft. In Hosseinis dritten Roman steht die Geschichte zweier Geschwister im Mittelpunkt: die der dreijährigen Pari und des zehnjährigen Abdullah, der seine kleine Schwester geradezu abgöttisch liebt. Als Ihr Vater beide Kinder nach einem weiteren harten Winter in der afghanischen Provinz mit auf eine Reise durch die Wüste Richtung Kabul nimmt, scheint es für beide ein großes Abenteuer zu sein. Doch am Ende der Reise geschieht das für den Abdullah unfassbare: er und seine Schwester werden getrennt. Pari wird an eine wohlhabende Kabuler Familie vermittelt, wo sie als deren Tochter aufwächst.



Meinung:
Ganz anders ist Khaled Hosseinis dritter Roman als seine beiden Vorgänger Romane, und dennoch hat auch dieses Buch mich tief bewegt. Es ist faszinierend und erschreckend zugleich, durch diese tragische Geschichte zweier Geschwister ein Stückchen näher an das Afghanistan heranzurücken, wie es einmal war, wie wir es uns heute nicht mehr vorstellen können und wie es nie mehr sein wird. Khaled Hosseini hat mich mit diesem Roman  vor allem in erzählerischer Hinsicht absolut begeistert. Geschickt nimmt die Geschichte von Pari und Abdullah in den 50er Jahren Ihren Anfang. Ein Sprung in das Afghanistan der Gegenwart lässt zunächst keinerlei Verbindung zu den Ereignissen aus der Vergangenheit erkennen, erst allmählich, nachdem der Leser mit einigen neuen Charakteren und Handlungssträngen konfrontiert wird, ergibt sich das Gesamtbild der Geschichte, auf das man die ganze Zeit während des Lesens hin gefiebert hat. Es ist wirklich wie ein riesiges Puzzle, in dem die einzelnen Teile durch die Schicksalhaften Wendungen der einzelnen Figuren miteinander verknüpft sind.


Bewertung:


Autor:
Khaled Hosseini wurde 1965 in Kabul geboren. Nach dem Einmarsch der Sowjets in sein Heimatland ging Hosseinis Familie nach Amerika, wo er Medizin studierte und als Internist tätig war. Seine beiden Romane „Drachenläufer“ und „Tausend strahlende Sonnen“ wurden weltweit in über 70 Ländern publiziert und über 38 Millionen Mal verkauft. Auch die Verfilmung von „Drachenläufer“ wurde ein voller Erfolg. Heute lebt Khaled Hosseini in Kalifornien und arbeitet außerdem als Sonderbotschafter der vereinten Nationen und ist Gründer der Khaled Hosseini Foundation, die humanitäre Hilfe in Afghanistan leistet.

Wer mehr über die Hintergründe und die Entstehung des Romans erfahren möchte, sollte dieses Interview mit Khaled Hosseini lesen: Interview

Pinktober



Am Dienstag beim Eishockey bin ich auf eine tolle Aktion aufmerksam geworden. Seit 12 Jahren setzt sich jedes Jahr im Oktober, das Hard Rock Cafe  im Rahmen der Pinktober-Aktion für die Kampagne  von Melissa Etheridge ein. Die Kölner Haie liefen an diesem Tag komplett in pinken Trikots auf, welche danach für den guten Zweck versteigert wurden. Während des Eishockey-Spiels liefen junge Menschen in Pink mit Sammeldosen und Informationsmaterial durch die Kölnarena und sammelten Geld für den guten Zweck. Somit kam ich nicht nur an das schöne Hard Rock Cafe Bändchen , sondern auch an das kleine pinke Heft mit wissenswerten Tips zur Brustkrebsfrüherkennung. 







Share

Über diesen Link erfahrt Ihr alles über die diesjährige Pinktober Kollektion, welche es nur in dem Kölner, Berliner und Münchener Hard Rock Cafes zu kaufen geben wird, sowie alles Weitere Wissenswerte über den Pinktober.

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen tollen Pinktober, und nehmt diesen Post zum Anlass Euch über dieses wichtige Thema zu informieren, und auch für euch Gutes zu tun: regelmäßig zur Gynäkologin und regelmäßig eure Brust abtasten. 


Alles Liebe
Eure Mary

Follow me on instagram

Hallo meine Lieben,

nach einigen Überlegungen habe ich mich dazu entschlossen, auch auf instagram mit meinem Blog aktiv zu werden. Parallel zu meinen Posts auf meinem Blog, könnt ihr mir nun also auch auf instgram folgen und regelmäßig Bilder rund um die Themen Bücher, Deko & Rezepte sehen.

Wie ihr mich findet? Einfach bei der Nutzersuche "decobooks" eingeben und schon könnt ihr mir folgen. Ich würde mich sehr darüber freuen, den ein oder anderen follower begrüßen zu dürfen. Oder ihr nutzt die entsprechende Schaltfläche auf meiner Blog-Startseite, ganz wie ihr wollt.


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag
Alles Liebe
Eure Mary

Die Toten von St. Petersburg - Tom Bradby



Reihe: -

Autor:  Tom Bradby

Verlag: Heyne Verlag

ISBN: 978-3453017276

Seiten: 544 Seiten

Erscheinungsdatum:  9. November  2010

Format: TB/9.99€

Zielgruppe:  Leser historischer Thriller







Share


Inhalt:
Ein eiskalter Winter in Sankt Petersburg 1917, am Vorabend der Revolution.Chefinspektor Ruzsky wird zu einem Leichenfund auf der zugefrorenen Newa gerufen. Dort findet man die übel zugerichtete Leiche eines Mannes , sowie seiner weiblichen Begleitung. Nach der Rückkehr aus 3 Jähriger Verbannung ist dies Ruskys erster brisanter Mordfall. Schnell wird klar, dass eines der Mordopfer Verbindung zur Zarenfamilie hatte. In Ruzskys Abwesenheit, hat sich nicht nur die politische Situation der Stadt drastisch verändert, auch seine Kollegen und deren Verhaltensweisen erkennt er kaum wieder, und eckt mit seiner seiner unorthodoxen Weise nicht nur bei Ihnen, sondern auch beim Geheimdienst der Stadt an. Einzig seine Herkunft aus besserem Hause, scheint ihn zunächst vor erneuten Repressalien zu schützen, doch schon bald muss er erkennen, dass er nicht nur sich selbst, sondern auch seine Familie ihn große Gefahr bringt.


Meinung:
Ich habe diesen Roman kurz vor meinem Sommerurlaub entdeckt, und sofort gekauft, weil ich Russlands Geschichte schon in der Schule immer spannend fand.  Tom Bradby hat einen flüßigen Schreibstil und mit der Hauptfigur des Chefinspektors Ruszkys eine symphatische und zutiefst menschliche Figur geschaffen. Durch seine 3 Jährige Abwesenheit, scheint er der einzige in seinem sozialen Umfeld zu sein, der sich mit der aktuellen politischen Situation nicht abfinden will und kann, und somit eine starke Außenseiterrolle einnimmt, die ihn mir umso symphatischer beim Lesen gemacht hat. Bradby versteht es geschickt, die Vergangenheit wieder lebendig werden zu lassen, und hat einen antmosphärisch dicht verpackten Thriller geschrieben. Beim lesen hatte ich stets das Gefühl mich mitten im Geschehen zu befinden. Das Buch hat mich vond er ersten bis zur letzten Seite gefesselt, Handlung, Protagonisten und Schreibstil sind einfach nur super gelungen. Absolut empfehlenswert für alle Leser des historischen Thrillers. 



Bewertung:


Autor:
Tom Bradby ist ein englischer Journalist und Autor.1967 in Jalta geboren, wuchs er allerdings in ENgland auf und studierte anschließend in Schottland. Ab 1990 arbeitete er als Korrespondent für einen großen englischen Nachrichtensender. Seine Erlebnisse in irland verarbeitet er in seinem Debütroman "Schattentänzer". In seinen erschienenen Romanen verarbeitet er persönliche Erlebnisse, vor gut recherchierten historischen Hintergrund.
Eine Übersicht über weitere Bücher von Tom Bradby findet ihr hier: Bücher von Tom Bradby

Das Schmetterlingsmädchen - Laura Moriarty





Reihe: -

Autor:  Laura Moriarty

Verlag: Bastei Lübbe

ISBN: 978-3404167814

Seiten: 464 Seiten

Erscheinungsdatum:  15. Feburar  2013

Format: TB/9.99€

Zielgruppe:  Frauen ab 16






Share

Inhalt:
Während der goldenen 20er Jahre in New York scheint ein Traum für die junge Louise  aus dem ländlichen Kansas wahr zu werden. Gemeinsam mit Ihrer Anstandsdame Cora, reist sie nach New York um dort endlich den Durchbruch als Tänzerin zu schaffen und eine Anstellung bei einem renommierten Tanz-Ensemble zu erhalten. Während Louise sich mit Begeisterung und Offenheit in das unbekannte Großstadtleben stürzt, und immer wieder mit Cora, die vor allem konventionelle Wertvorstellungen vertritt und nicht nur im Louises Wohlergehen, sondern auch Ihren guten Ruf besorgt ist, aneinander stößt, ahnt sie nicht das diese Reise für Ihre Anstandsdame eine Reise Zurück in die eigenen Vergangenheit bedeutet. Welches Geheimnis verbindet Cora mit dieser Stadt, und wird sie finden wonach sie sucht?

Meinung:
Diesen Roman habe ich durch Zufall  während meines Urlaubs in der Gästebibliothek des Hotels entdeckt. Ich war vor allem neugierig auf das New York der 20er Jahre und gespannt, auf Coras Geheimnis. Vor allem der flüssige Sprachstil hat mir den Einstieg leicht gemacht.  Laura Moriaty verfügt über einen schnörkellosen Schreibstil, welcher der Spannung beim Lesen allerdings keinen Abbruch tut. Besonders gut gefallen haben mir die zwei Gegensätzlichen Hauptfiguren: Auf der einen Seite Cora, die sich völlig in das bestehende Frauenbild der damaligen Zeit fügt, und stehts um die richtigen gesellschaftlichen Verhaltensweisen bemüht ist. Auf der anderen Seite, die junge, naive aber dennoch kühne Louise, die sich einfach nicht in das bestehende Frauenbild einfügen möchte, Ihren eigenen Kopf hat und nichts auf die Meinung Ihrer Mitmenschen gibt. Die Konflikte zwischen beiden Frauen, sowie das Geheimnis um Coras Vergangenheit geben dem Roman die nötige Spannung.  Ein gelungener Roman mit einer guten Mischung, aus Nostalgie, Dramatik, Liebe und Familiengeheimnis. Absolut perfekt für meinen Sommerurlaub.


Bewertung:


Autorin
Laura Moriarty ist eine US-amerikanische Autorin. Sie studierte zunächst Sozialarbeit und kreatives Schreiben an der University of Kansas bevor sie mit Ihrem Debütroman "Das Versprechen meiner Mutter" Ihren ersten schriftstellerischen Erfolg feiern durfte. Sie lebt gemeinsam mit Ihrer Tochter in kansas, wo sie an Ihrem dritten Roman arbeitet.

Der Menschenräuber - Sabine Thiesler






Reihe: -
Autor: Sabine Thiesler
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453435254
Seiten: 480 Seiten
Erscheinungsdatum:  11. Oktober  2011
Format: TB/9.99€
Zielgruppe: Thriller Leser und Leserinnen









Share

Inhalt:
Jonathan lebt gemeinsam mit seiner Frau und der Tochter in Berlin. Beruflich und privat könnte es ihm nicht besser gehen. Doch von einem auf den anderen Tag bricht seine heile Welt zusammen: seine Tochter Giselle kommt bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Privat und beruflich verliert Jonathan jeden halt. Während seine Frau sich mehr und mehr in Ihr Leben zurückkämpft, rutscht Jonathan immer tiefer ab, Drogen und Alkoholkonsum führen schließlich nicht nur zum Verlust der Ehe , sondern lassen ihn jeglichen Halt verlieren. Schließlich kehrt er Berlin den Rücken und flüchtet sich in die Toskana. Dort lernt er die blinde Sofia kennen, die seiner Tochter bis aufs Haar gleicht. Allmählich baut er sich mit ihr eine eigene Zukunft auf, und scheint in der Aufgabe als Ferienhausbesitzer und treusorgender Ehemann völlig aufzublühen. Doch als eines Tages ein bekanntes Gesicht in der Toskana auftaucht, holt Jonathan die Vergangenheit schlagartig ein. Hass und Rachegefühle treiben Jonathan an, er setzt nicht nur das neu gewonnene Glück aufs Spiel, sondern dass Leben aller Beteiligten…

Meinung:
Der Klappentext des Buches, und auch die Bücher der Autorin, die ich bereits in der Vergangenheit gelesen hatte ließen mich auf einen guten Pyschothriller hoffen. Die Grundidee, dass eine Familie durch den tragischen Unfalltod der Tochter zerrissen wird, und Mutter und Vater unterschiedlich mit diesem Geschehen umgehen fand ich gut umgesetzt und nachvollziehbar. Auch die Flucht von Jonathan in eine anderes Umfeld, die Toskana,  fand ich in sich schlüssig und  nachvollziehbar. Ich merkte jedoch schnell beim Lesen, dass ab dem Zeitpunkt, an dem Jonathan in der Toskana die junge Sofia kennenlernt die Geschichte immer unrealistischer wurde. Zu viele Details und Zufälle wirkten auf mich konstruiert und an den Haaren herbeigezogen. Leider war es auch so, dass ich an viele Stellen erahnen konnte wie es weitergeht – für mich ein absolutes No Go bei einem guten Buch, von dem ich Spannung und plötzliche Wendungen erwarte. Die einzige Überraschung wartet dann am Ende des Buches auf mich, konnte  aber damit auch nichts mehr retten. Mein Fazit: eine gute Grundidee, die dann leider schlecht umgesetzt wurde. Wer einen spannenden Thriller lesen möchte, kann ich dieses Buch nicht empfehlen, das Erstlingswerk der Autorin „Der Kindersammler“ hingegen, ist ein Top-Thriller.

Bewertung:




Autor:
Sabine Thiesler wurde 1957 in Berlin geboren und ist deine deutsche Schriftstellerin, Synchronsprecherin und Schauspielerin. Zunächst studierte sie Germanistik und Theaterwissenschaft, bevor sie selbst als Schauspielerin auf Bühne und im Fernsehen zu sehen war. Ihr erster Roman „Der Kindersammler“ wurde auf Anhieb ein Erfolg. 
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Blog durchsuchen