Seeräuber-Suppe


Hallo,
heute möchte ich euch ein leicht abgewandeltes, sehr leckeres und einfaches Suppen-Rezept von Weight Watchers vorstellen.  






Zubereitung:



Zunächst bratet Ihr das Geflügelhackfleisch scharf in der Pfanne an und würzt es mit Paprika, Salz und Pfeffer.



Währenddessen könnt Ihr die Zwiebeln schälen und in Ringe sowie die Paprika in schmale Spalten schneiden.



Dann gebt ihr die Zwiebeln und die Paprika an das Hackfleisch und bratet es kurz mit an.



Anschließend löscht Ihr alles mit der Gemüsebrühe ab, fügt das Sauerkraut hinzu und lasst das ganze ca. 15 Minuten garen.



Nun müsst Ihr die Suppe nur noch mit Pfeffer, Curry ,Sojasauce und dem Majoran abschmecken und fertig ist Eure Seeräuber-Suppe.




Tipp:

Ursprünglich war keine Paprika in dem Rezept vorgesehen, dafür aber ein EL Tomatenmark.  Wer also keine Paprika mag, einfach nach dem ablöschen mit der Gemüsebrühe 1 TL Tomatenmark hinzugeben.Ich bin gespannt welches Rezept Euch besser schmeckt.

Viel Spaß beim nachkochen





X- Mas Kalender für Blogger


Hallo Ihr Lieben, heute habe ich etwas ganz Besonderes für Euch:  einen interaktiven Adventskalender , bei dem sich jeden Tag ein Türchen ,und damit verbunden die Chance auf ein leckeres Rezept, eine originelle DIY-Idee oder einen tollen Gewinn,  für Euch öffnet.
Meine Kosmetiktraumwelt Miss Fannis Welt Get strawberried The Beauty of Oz KD-Secret Miss Smith Beauty & Lifestyle Colorful Beautifly Decobooks Makeup Monster Klug geschlussvolkert Yellow Girl Happyness Maybe La Chouettee Nathie loves Krissys Beauty Box Beautybunny XL CCMelone Love Hope and infinity Kleines Shmuckstueck Diet and Beauty with me Catlicious goes natural Grinsekaetzchen Ella loves Petzi and the City Image Map

Ich drücke Euch die Daumen und wünsche Euch viel Spaß beim entdecken neuer Blogs,


Das Gewicht des Himmels - Tracy Guzeman






Reihe: -

Autor: Tracy Guzeman

Verlag: Diana Verlag

ISBN: 978-3453291485

Seiten: 480 Seiten

Erscheinungsdatum:  19. August 2013

Format: HC/19.99€

Zielgruppe: weibliche Leserinnen ab 16





Share





Inhalt:
Im Sommer 1963 verbringen die Schwestern, die  13-jährige und Natalie und die 17-jährige Alice wie jedes Jahr die Sommerwochen in Ihrem Sommerhaus in Neuengland. Beide Schwestern könnten gegensätzlicher nicht sein: während Alice gerne Ihre Zeit in der Natur verbringt und Vögel beobachtet, wird Ihre Schwestern von allen Jungs der Umgebung angehimmelt.  In diesem Sommer haben beide Schwestern jedoch eine Gemeinsamkeit: Die Bekanntschaft zu dem jungen Maler Thomas  Bayber, der den Sommer ebenfalls am See verbringt. Viele Jahre später beauftragt Thomas Bayer seinen Freund Dennis Finch eines seiner ersten, bisher unbekannten Werke zu verkaufen, ein Triptychon auf denen Thomas mit beiden Schwestern zu sehen ist. Doch leichter gesagt als getan: Das Triptychon ist verschollen, und Dennis Finch muss zunächst die beiden Schwestern ausfindig machen. Sehr schnell wird ihm klar, dass dies nicht so einfach sein wird, und das alle 3 ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit verbindet.


Meinung:
Zunächst war ich skeptisch, ob ein Roman aus dem Diana Verlag meinen Leseansprüchen gerecht wird. Der Klappentext "Die Liebe eines Künstlers, die das Schicksal zweier Schwestern lenkt" konnte mich auch nicht wirklich begeistern. Und auch die Aussicht, dass eine der Hauptfiguren Interesse an der Vogelkunde zeigt, lies mich nicht in Jubel ausbrechen. Allerdings muss ich im nachhinein sagen, dass Tracy Guzeman ein spannender ,tragischer Roman  gelungen ist, der zeigt welche weitreichenden  Folgen die Lüge eines Menschen auch nach Jahren noch haben kann. Besonders gut haben mir die unterschiedlichen Hauptcharaktere der Schwestern gefallen, Alice und Natalie sind wie Feuer und Eis, und bieten somit genug Potenzial an Spannung . Auch die Zeitsprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart haben mir gut gefallen, denn erst nach und nach hat sich für mich ein Gesamtbild herauskristallisiert. Das Lesen des Buches war wie ein Puzzle für mich. Und ohne zu viel zu verraten, das Ende des Buches hat mich zutiefst berührt und bewegt. Ich hoffe schon jetzt auf einen weiteren Roman von Tracy


Bewertung:



Autorin:
Tracy Guzeman lebt in der Nähe von San Francisco. Ihr Debüt-Roman "Das Gewicht des Himmels" wurde auf Anhieb ein Erfolg, und wurde bereits in mehrere Sprachen übersetzt.

Herbstliche Heimat

Guten Morgen meine Lieben,

vor 3 Wochen war ich endlich mal wieder zu Besuch in meiner Heimat. Meine Heimat, dass ist der Harz mit seinen grünen  Wäldern, kleinen Fachwerkhäusern und engen Gässchen und ich genieße es jedes Mal wenn ich aus der Großstadt dorthin entfliehen kann.  Einige der entstanden Fotos möchte ich Euch nun zeigen:

typisches Fachwerkhaus in Quedlinburg

Über den Dächern von Quedlinburg

Quedlinburger Schloss

außergewöhnliches Fenster in Cafe Finkenherd


Hier gibt es den besten Käsekuchen im Harz

Lese-Einblicke



Hallo,

heute wollte ich Euch einen Einblick geben, wie ich mein momentanes Buch "Sensenmann" von Claudia Puhlfürst lese:


Im Herbst lese ich am liebsten Abends, eingekuschelt in meinem Bett und gerne auch mal mit einem guten Rotwein an meiner Seite.
Wo und wie lest Ihr Euer aktuelles Buch?


Die Flucht - Ally Condie


Reihe: 2. Teil von Cassia & Ky

Autor: Ally Condie


ISBN: 978-3841421449

Seiten: 464 Seiten

Erscheinungsdatum:  20. Januar 2012

Format: HC/16.99€

Zielgruppe: Jugendliche ab 13 und Fantasy-Leser




Inhalt:
Nachdem Ky als Soldat in die äußeren Provinzen geschickt wurde, setzt Cassia alles daran ihm zu folgen. Unerwartete Hilfe erhält Sie dabei nicht nur von Ihren Eltern  sondern auch von Ihrem Besten Freund und auserwählten , eigentlich  perfekten Lebenspartner Xander. Als Cassia endlich einen Weg gefunden hat ebenfalls in die äußeren Provinzen zu gelangen, muss sie dort erschöpft und enttäuscht feststellen, dass sie Ky knapp verpasst hat. Ihr bleibt nichts anderes übrig als seiner Spur in die staubigen Schluchten der äußeren Provinzen zu folgen  ,ein schier unmögliches Unterfangen...











Meinung:
Mit einer großen Portion Vorfreude habe ich mir das zweite Buch aus der Cassia & Ky-Trilogie gekauft und wurde nicht enttäuscht. Mit "Die Flucht" knüpft die Autorin nahtlos an den ersten Teil an. Der Roman entwickelt eine starke Dynamik, nicht zuletzt durch die Tatsache,dass Kassia und Ky sich getrennt voneinander durch die Schluchten der äußeren Provinzen schlagen müssen. Im Gegensatz zum ersten Teil wird abwechselnd aus der Sicht Cassia und anschließend aus der Sicht Kys erzählt. Durch den stetigen Perspektivwechsel habe ich den zweiten Teil noch spannender empfunden als den ersten. Auch die neuen Charaktere , die Cassia und Ky auf Ihrem Weg begleiten sind Ally Condie durchweg gelungen. Und auch Cassia und Ky erfahren eine starke Entwicklung, fernab von Famile und Freunden , konfrontiert mit neuen Herausforderungen, die Ihnen zum Teil alles abverlangen. Im Vordergrund stehen diesmal nicht die Perversionen einer fremdbestimmten Gesellschaft, sondern fernab von jeglicher Zivilisation die Selbstfindung zweier junger Menschen, die Ihren Weg erst noch finden müssen. Ein absolutes Muss für alle begeisterten Leser des ersten Teils.

Bewertung:


Autor:
Ally Condie heißt mit vollständigem Namen Allyson Braithwaite Condie, und ist eine US-Amerikanische Schriftstellerin. Nach Ihrem Studium unterrichtete Sie zunächst englische Literatur , bevor sie sie sich schließlich ganz dem Schreiben widmete.

Finsterau- Andrea Maria Schenkel




Reihe: -

Autor:  Andrea Maria Schenkel

Verlag:  Hoffmann & Campe

ISBN: 978-3455403817

Seiten: 162 Seiten

Erscheinungsdatum:  29. Februar   2012

Format: HC/16.99€

Zielgruppe:  Leser von Kriminalromanen







Share

Inhalt:
1944 kehrt die junge Afra , schwanger und ohne Kindesvater in Ihr Heimatdorf Finsterau zurück. Die Schande die sie damit über Ihre Familie bringt spricht sich nicht nur zugleich im ganzen Dorf herum, sondern steht von Anfang an zwischen Ihr und Ihrem Vater, der nun noch 2 Mäuler mehr zu stopfen hat. Eines Tages scheint der Streit zwischen Vater und Tochter zu eskalieren, Afra und Ihr Sohn werden erschlagen auf dem Hof vorgefunden, der Vater gesteht die Tat und wird verurteilt. 18 Jahre später wird der Fall neu aufgerollt.


Meinung:
Mit großer Neugierde habe ich mir  den 4. Roman von Andrea Maria Schenkel in der Stadtbibliothek ausgeliehen, nachdem ich über Ihre ersten erfolgreichen Romane schon viel gehört, sie aber nie gelesen hatte. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen.Sprachlich gesehen ist ihr Stil direkt und schnörkelos, beim Schreiben wird, zu Gunsten der Handlung (so dachte ich) auf überflüssiges verzichtet. Die Handlung beschränkt sich gleichfalls auf das Wesentliche, wodurch dem Kriminalroman nicht nur die notwendige Spannung fehlt, sondern auch Motive und Beweggründe völlig unzureichend dargestellt werden.  Da hilft auch der stetige Wechsel zwischen den Protagonisten und den Zeitebenen nicht, sondern führte bei mir dazu, dass ich mir nach dem lesen tatsächlich die Frage stellte "War das Buch welches ich gerade gelesen habe überhaupt ein Werk was diesen Namen verdient hat, und wie um Gottes Willen kommt der lauf die Idee für eben jenen fast 17 Euro in Rechnung zu stellen. Mein Fazit: Enttäuschung auf ganzer Linie.


Bewertung:




Autor:
2006 erschien der Debütroman "Tannöd" , der 1962 geborenen Autorin, der auf Anhieb ein Erfolg wurde und 2007 nicht nur mit dem Deutschen Krimipreis, sondern auch mit  dem Friedrich-Glauser-Preis und der Corine, sowie 2008 mit dem Martin Beck Award für den besten internationalen Kriminalroman ausgezeichnet wurde. Heute lebt sie in Regensburg.

Gemeinsa Lesen #34



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese aktuell "Das Dorf der Mörder" von Elisabeth Hermann .Ich habe es mir letzte Woche in der Bibliothek meines Heimatortes ausgeliehen und muss es bis Sonntag durchgelesen haben, damit mein Dad es wieder abgeben kann 

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?


"In ihren hellblauen Augen schimmerte so etwas wie höffliches Interesse."


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Es spielt in meiner Lieblingsstadt Berlin, und der Aufhänger sind die menschlichen Überreste die im Wildschwein-Gehege gefunden werden. Wirklich schaurig, genauso wie ich es mag

4. Zu welchem Genre gehört dein aktuelles Buch? Was ist dein Lieblingsgenre und warum?

Es handelt sich um einen Kriminal-Roman. Mein Lieblings-Genre sind Thriller, je blutiger desto besser. Krimis lese ich aber auch ganz gerne.

Granatapfel-Gurkensalat

Hallo meine Lieben,  vor einiger Zeit habe ich im Internet ein einfaches & leckeres Salatrezept entdeckt, was ich nach einigen Versuchen nun etwas abgewandelt habe.

Ihr benötigt:

1 Granatapfel
1 Orange
1 grüne Gurke
Salz & Pfeffer





Zubereitung:

Zunächst viertelt ihr den Granatapfel und löst die Kerne aus dem Fruchtfleisch.

Danach  teilt ihr die grüne Gurke längs und entfernt die Kerne mit einem kleinen Löffel, Anschließend schneidet ihr die Gurke in kleine Stücke.

Zum Schluss müsst ihr nur noch die frische Orange pressen.

Anschließend gebt ihr die Granatapfel-Kerne, die Gurkenstückchen , sowie 3 Esslöffel frisch gepressten Orangensaft in eine Schüssel, würzt alles mit Salz und Pfeffer und  mischt das ganze gut durch. Fertig ist Euer fruchtiger Salat.


Mein Tipp:

Um die Granatapfel-Kerne besser lösen zu können, den Granatapfel vor dem zerteilen über die Arbeitsfläche rollen. Dadurch lösen sich die Kerne und sind leichter aus dem Fruchtfleisch herauszutrennen.

Die ursprüngliche Variante hat Zitronensaft , an Stelle dem frisch gepressten Orangensaft vorgesehen, was mir allerdings zu sauer war. Wer lieber Zitronen mag, kann allerdings auch diese Variante gerne ausprobieren.

Viel Spaß beim Salat zubereiten

Die Springflut - Cilla und Rolf Börjlind










Inhalt:
1987 wird auf  der schwedischen Nordseeinsel Nordkoster eine junge , hochschwangere Frau grausam ermordet: am Strand eingegraben wird sie von der herannahenden Sturmflut ertränkt. Der einzige Zeuge , ein kleiner Junge kann leider kaum Informationen liefern, der Fall wird nie aufgeklärt.  14 Jahre später erhält die Polizeischülerin Olivia die Aufgabe sich einem Cold Case zuzuwenden und zu erläutern wie man mit inzwischen neuen Ermittlungstechniken neu an einen alten, ungeklärten Fall Fall herangehen würde. Sie sucht sich den Mord an der jungen Frau auf Nordkoster aus, an dem Ihr Vater vor 14 Jahren als Ermittler beteiligt gewesen ist. Da Ihr Vater inzwischen gestorben ist, bleibt als einziger Ansprechpartner der damalige leitende Ermittler Tom Stilton, der jedoch seit 6 Jahren wie vom Erdboden verschluckt zu sein scheint. Olivia ist von Anfang an aus unerklärlichen Gründen von dem alten Fall fasziniert und gerät unbewusst bei Ihren Nachforschungen in einen Strudel aus Gewalt, Drogen & Prostitution. Schließlich ergeben sich Parallelen zu den Misshandlungen an Obdachlosen, die von Unbekannten gefilmt werden und ins Internet gestellt werden. Schließlich gelingt es Olivia Tom Stilton ausfindig zu machen.....


Meinung:
Ich gebe zu, dass ich im Vorfeld hohe Erwartungen an das Buch hatte, denn wenn man auf dem Klappentext des Buches liest,dass es sich bei den Autoren um die 2 renommiertesten  schwedischen Drehbuchautoren handelt, die unter anderem Drehbücher  für Kommisar Beck geschrieben haben, liegt die Messlatte an Erwartungen ziemlich hoch. Die Handlung hat mich von Anfang an begeistert, ein lang zurückliegender, ungeklärter Mordfall dient als spannender und gelungener Einstieg. Aufbauend auf diesem Ereignis entwickeln sich verschiedene Handlungsstränge die zunächst nicht miteinander in Verbindung zu stehen scheinen. Die Handlung ist nicht nur durch die verschiedenen Handlungsstränge vielschichtig, sondern auch durch die temporären Ebenen und die gelungenen  Charaktere. Cilla und Rolf Börjlind haben mit Tom Stilton und Olivia Rönning ein ungleiches Ermittler-Duo mit Ecken und Kanten geschaffen, die mir auf Anhieb sympathisch waren. Da es sich bei die "Springflut" um den ersten Roman in einer Serie handelt, gehe ich davon aus, dass die Charaktere in den folgenden Romanen noch stärker ausgearbeitet werden, daher habe ich Nachsehen mit der Tatsache, dass die Zeichnung der Protagonisten teils etwas zu dürftig erscheint. Die Darstellung der Gesellschaftlichen Problemen wie Obdachlose, Prostitution und Gewalt und die damit verbundene Kritik erscheint mir an der ein oder anderen Stelle zu viel des Guten und ich werde  das Gefühl des erhobenen Zeigefingers und des moralischen Apostels nicht los.Dennoch ist mit "Die Sturmflut"  dem Autorenduo ein vielschichtiger, spannender Krimi mit sozialen und gesellschaftlichen Komponenten gelungen, der am Ende für alle Leser eine Extraüberraschung bereithält, die einem Paukenschlag gleichkommt. Mehr wird an dieser Stelle nicht verraten :)


Bewertung:



Autor
Cilla und Rolf Börjlind sind ein verheiratetes schwedisches Ehepaar und in Ihrer Heimat sehr bekannt. Sie sind die wichtigsten und bekanntesten Drehbuch-Autoren für Fernsehen und Film und haben sich hierzulande durch die Drehbücher zu Kommissar Beck einen Namen gemacht. Mit "Die Springflut"  liefern sie nun Ihren ersten Roman, der als Fortsetzung angelegt ist. Wir dürfen gespannt sein.


Reihe: 1. Teil

Autor:  Cilla und Rolf Börjlind

Verlag:  btb Verlag

ISBN: 978-3442753932

Seiten: 592 Seiten

Erscheinungsdatum:  26. August   2013

Format: HC/19.99€

Zielgruppe:  Leser/innen von Krimis und skandinavischer Literatur

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Blog durchsuchen