Bratbirnenkuchen



Das Rezept stammt aus dem  Kochbuch "La Veganista backt" welches ich hier schon vorgestellt hatte.
350g feste Birnen
1 TL Pflanzenöl
100ml Pflanzenöl
200g Zucker
1 Bio-Orange
1 Bio-Zitrone
1 TL Zimtpulver
2 Messerspitzen gemahlener Kardamon
500g Weizenvollkornmehl
2 TL Natron
2 TL Apfel- oder Weißweinessig
200 ml Sojamilch




1. Den Backofen auf 200° vorheizen und das Backblech mit Backpapier auslegen. Dann wascht Ihr die Birnen gründlich, halbiert diese und entfernt die Kerne und den Stiel. Die Birnenhälften pinselt Ihr außen mit dem Pflanzenöl ( ca. 1 bis 2 TL)  ein. Dann vermsicht Ihr den Zucker und den Zimt und drückt die Birnenhälten in die Mischung bis sie an den Birnen kleben bleibt.

2. Nun backt Ihr die Birnenhäflten ca. 15 Minuten in der Mitte des Backofens, bis der Zucker karamelisiert ist. Anschließend nehmt Ihr die Birnen aus dem Ofen und lasst sie eine Weile abkühlen, damit Ihr sie in 2 cm große Würfel schneiden könnt.

3. Ihr könnt den Backofen auf 180° herunterdrehen und die Backform (längliche Kastenform) einfetten.

4. Während die Birnen abkühlen könnt Ihr die Zitrusfrüchte heiß abwaschen, trocknen und ganz fein die Schale abreiben. Dann vermischt Ihr die Schalen mit dem übrigen Zimt-Zucker (aus Schritt 1) mit dem Kardamom , Mehl und Natron. Danach gebt Ihr die Sojamilch, den Essig und die 100ml Öl hinzu und verrührt alles mit einem Rührlöffel zu einem glatten Teig. Zum Schluss hebt Ihr die kleinen Birnenwürfel unter.

5. Zu guter letzt füllt Ihr den Teig in die gefettete Form und backt den Kuchen 50 Minuten. Mit Hilfe eines Holzstäbchens könnt Ihr prüfen ob der Kuchen fertig ist: Wenn Ihr dieses in den Kuchen steckt und nach dem herausziehen kein Teig mehr daran klebt ist der Kuchen fertig.





Kommentare:

  1. Ich will ja nicht sagen, dass ich gerade gegessen habe und jetzt schon wieder hunger kriege, ABER ich habe gerade gegessen und kriege jetzt schon wieder hunger :D Sieht richtig lecker aus!

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhh yummy sieht das saftig aus .. Wird definitiv mal nachgemacht :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Blog durchsuchen