Ein Umzug steht bevor








Hallo meine Lieben,


ich habe lange mit mir gerungen, nach vielen Monaten des bloggens bei Blogger wird es nun Zeit für etwas Neues.



Ich habe wirklich lange hin und her überlegt, bevor ich mich heute endgültig dazu entschlossen habe zu Wordpress zu wechseln.



Eine riesen Umstellung. Aber wenn ich alleine an den Zeitaufwand denke, den ich bei Blogger für die Erstellung eines Drop-Down Menüs benötigt habe, und nun sehe wie einfach dies bei Wordpress ist, kann ich jetzt schon sagen: Hätte ich diesen Umzug nur schon früher durchgezogen.

Natürlich ist noch nicht alles perfekt,deswegen werde ich in den nächsten Tagen, während der Übergangszeit auch auf beiden Blogs posten. 


Ich hoffe das Ihr mich zu meinen neuen "alten" Blog begleitet und mir weiterhin treue Leser sein werdet.



Ich habe mich zwar noch nicht für ein endgültiges Layout entschieden, aber wer neugierig geworden ist darf gerne schon mal vorbei schauen.



Hier gehts zum neuen alten Blog : >>klick<<



Der Transfer der Blogbeiträge hat Gott sei Dank reibungslos geklappt, nur die Seiten muss ich jetzt noch mal neu erstellen und alle Links auf die neue Plattform umstellen.



Ich hoffe das ich nicht länger als 2 Wochen benötige , bis alles fertig ist.
Aber die Arbeit hört ja eigentlich nie auf, denn immer wieder findet man etwas zum verbessern.








Mein Besuch auf dem Street Food Festival


 follow me on : facebook|| instagram|| bloglovin







Am Pfingstwochenende fand in Köln auf dem Gelände eines ehemaligen Güterbahnhofs das Street-Food-Festival statt.


Nach dem ich mich auf der Internetseite des Festivals informiert hatte, mobilisierte ich Freund und Schwester und wir machten uns auf den Weg.


Die Idee dahinter ist ganz einfach. Das Fest selber wird als " Ein Fest ganz im Zeichen des internationalen kulinarischen Genusses" bezeichnet. Von Food-Trucks über Küchenchef bis hin zum Hobbykoch sollte dort alles vertreten sein. Wir erwarteten  eine bunte Mischung internationaler Gerichte ich einem außergewöhnlichen Atmosphäre.




Glaskinder


 follow me on : facebook|| instagram|| bloglovin





Billie will nicht umziehen, und doch kauft ihre Mutter ein Haus auf dem schwedischen Land, das Billie so gar nicht geheuer ist. Bald schon passieren merkwürdige Dinge und Billie erfährt, dass es in dem Haus immer wieder zu schrecklichen Unglücksfällen gekommen  ist. Gemeinsam mit Aladdin, dem Nachbarsjungen, und ihrer besten Freundin Simona macht sich Billie auf, das Rätsel zu lösen. Und als ihrer Mutter etwas zustößt, müssen die Freunde sich beeilen, denn es heißt, die Glaskinder gehen in dem Haus um und dulden keine neuen Bewohner…
 cbt Verlag)

Yankee Candle - Der Beginn einer Leidenschaft


 follow me on : facebook|| instagram|| bloglovin







Jede Frau hat mindestens ein halbes Dutzend davon: Leidenschaften. Bei einem Großteil der Frauen sind es Handtaschen, Schuhe und Co. Wiederum andere sammeln beispielsweise Nagellacke wie andere Menschen Kleingeld. 

Tage wie diese

 follow me on : facebook|| instagram|| bloglovin



Erscheinungsdatum: 1. Mai 2012
ISBN:  97833401503837
Autor John Green, Maureen Johnson, Lauren Myracle
Verlag: Arena
Format: Broschur/ 9,99€
Seiten: 400
Zielgruppe: Mädchen ab 14 



Jubilee hat den perfekten Freund. Sie ahnt nicht,dass sie ihn in dieser Nacht verlieren wird - weil sie sich auf der Flucht vor einem Haufen wild gewordener Cheerleader Hals über Kopf in einen völlig Fremden verliebt.

Wen Tobi auf eine einsame Insel mitnehmen würde? Seinen ältesten Freund, den herzog. Weil er gern Witze macht, Filme liebt und hart im Nehmen ist. Und weil er so cool sein kann, dass man in seiner Nähe ganz vergisst, dass er ein Mädchen ist. Bis zu jenem magischen Moment, der alles verändert.

Addie weiß, dass sie einen großen Fehler begangen hat. Sie würde alles dafür geben, wenn Jeb ihr verzeihen könnte. Dabei ist er ihr längst viel näher , als sie denkt.

(©Arena Verlag)

Leserückblick April



Gelesene Bücher:

7

Mädchenmeute - Kirsten Fuchs
Abendruh - Tess Gerritsen 
Tage wie diese - John Green u.a.
Glaskinder - Kristina Ohlsson
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Joanne K. Rowling
Valerie kocht - Maria Goodin
Die andere Seite des Glücks -  Sere Prince Halverson  

Seitenzahl:

3024

Tops:

Dieser Monat war sehr Jugendbuch lastig. Wen wundert es da, dass gleich davon mir sehr gut gefallen haben.
"Tage wie diese", eine Verknüpfung von drei wunderbaren Kurzgeschichten war DIE Überraschung letzten Monat für mich. Die Rezension dazu folgt nach meinem Urlaub.
Mit "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" habe ich nun auch den Abschluss der Reihe geschafft. Ich habe mich tagelang wirklich leer gefühlt, weil ich einfach nicht glauben konnte,dass nun alles ein Ende hat - hinsichtlich Hogwarts. Klingt sehr dramatisch, aber wer Harry Potter genauso begeistert wie ich gelesen hat wird verstehen was ich meine.

Flops:

Enttäuscht war ich ein bisschen von Glaskinder, da es aber nur 256 Seiten hatte und sprachlich der Zielgruppe angemessen habe ich es trotzdem zu Ende gelesen. Es war eine ganz nette Geschichte, mehr aber auch nicht. Ich werde zukünftig wohl wieder die Erwachsenen-Thriller der Autorin lesen.

Welche Highlights habt Ihr letzten Monat gelesen? Habt Ihr vielleicht einen tollen Thriller-Tip für mich?

Loving





Erscheinungsdatum: 1. April 2015
ISBN:  97833841503480
Autor Katrin Bongard
Verlag: Oetinger Taschenbuch
FormatTB/ 9,99€
Seiten: 296
Zielgruppe: Mädchen ab 14 


Romantisch. Magisch. Unausweichlich.

Mit dem Partyleben an der Schule hat Ella nicht viel zu tun. Und sie hätte nie gedacht, dass ausgerechnet sie - die sich für Bücher und Buchblogs interessiert - sich in den coolen Luca verliebt. Luca, den alle Mädchen für den tollsten Jungen der ganzen Schule halten. Un den Ella eigentlich nur oberflächlich und arrogant findet. Doch bei einem Schulprojekt lernen die beiden sich besser kennen ... Sich nicht zu verlieben - einfach unmöglich.

(©Oetinger Taschenbuch)

Russischer Zupfkuchen










Einer meiner liebsten Kuchen, den ich tatsächlich zwischen 5 und 10 Mal im Jahr backe, ist ein Klassiker unter den Käsekuchen: Der Russische Zupfkuchen.
Die Arbeitsschritte sind einfach, und die lange Backzeit von 1 Stunde ermöglicht es mir vor dem Servieren noch klar Schiff zu machen. Aber vor allem schmeckt er saulecker.

28 Tage lang



Erscheinungsdatum: 14. März 2014
ISBN:  97833463406404
Autor David Safier
Verlag: Kindler
Format: HC/ 16,95€
Seiten: 416
Zielgruppe: Leser ab 16 


Warschau 1943: Die sechzehnjährige Mira schmuggelt Lebensmittel, um im Warschauer Ghetto zu überleben. Als sie erfährt, dass die gesamte Ghettobevölkerung umgebracht werden soll, schließt sich Mira dem Widerstand an. Der kann der übermächtigen SS länger trotzen als vermutet. Viel länger. Ganze 28 Tage. .

28 Tage, in denen Mira Momente von Verrat, Leid und Glück erlebt.

28 Tage, in denen sie sich entscheiden muss, wem ihr Herz gehört.

28 Tage, um ein ganzes Leben zu leben.

28 Tage, um eine Legende zu werden.


(©Kindler)

Nutella Muffins



Wer von Euch gönnt sich nicht ab und zu ein Nutella - Brötchen zum Frühstück? Ihr findet es schade,dass es nur 1 Mal am Tag eine Alibi - Mahlzeit für Eure Nutella-Sucht gibt? Dann solltet Ihr unbedingt die Nutella - Muffins probieren:

Montagszitat 17/15



Montagszitat


Guten Morgen meine Lieben,

am Wochenende habe ich Fotos angeschaut und aussortiert, was ich jedem nur empfehlen kann. In Zeiten von Digitalkamera, Smartphone und Co sammeln sich schnell hunderte von Bilder an. Wenn man diese nicht katalogisiert und regelmäßig aussortiert steht man schnell vor einer riesen Menge Fotos,von denen die Hälfte eigentlich gar nicht benötigt wird.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die Fotos, die zufällig entstanden sind, oftmals die sind, auf denen man am natürlichsten wirkt, und wenn man dann noch darauf lächelt, dann sind es die schönsten Fotos überhaupt. Also: Geht mit einem Lächeln durch die Welt, Ihr strahlt damit nicht nur positive Energien aus, sondern wirkt auf Eure Mitmenschen anders. Denn am hübschesten ist man, wenn man glücklich ist.

Einen guten Start in die Woche,

Abendruh







Erscheinungsdatum: 15. September 2014
ISBN:  97833442374830
Autor Tess Gerritsen
FormatTaschenbuch / 9,99€
Seiten: 416
Zielgruppe: Thriller Leserinnen ab 16




Sie sind die einzigen Überlebenden schrecklicher Familientragödien. Erst wurden ihre Eltern und dann obendrein ihre Pflegefamilien brutal ermordet. In Abendruh, einem Internat in der Abgeschiedenheit Maines, sollen sie ihre Sicherheit wiedergewinnen und in ein normales Leben zurückfinden. Doch obwohl die Schule hermetisch gesichert ist, kommt es zu höchst beunruhigenden Vorfällen, und drei Jugendliche bangen um ihr Leben. Maura Isles, die eine persönliche Verbindung zu Abendruh hat, ist vor Ort, als die Bedrohung eskaliert …


Montagszitat 16/15




Jedes Mal wenn ich erfolgreich im Fitness-Studio trainieren ,oder eine Runde am Rhein laufen gewesen bin, geht es mir richtig gut. Und genau deswegen liebe ich es Sport zu machen, sich zu bewegen und an meine Grenzen zu gehen: Es geht mir gut, und dieses Gefühl  hält länger an, als z.B. der Genuss von Schokolade oder anderen Glücklichmachern. Und wenn du regelmäßig Sport treibst erhälst  du längerfristig auch ein sichtbares Ergebnis.
In diesem Sinne wünsche ich Euch eine erfolgreiche Woche,



Mädchenmeute



Erscheinungsdatum: 30. Januar 2015
ISBN:  97833871347641
Autor Kirsten Fuchs
FormatHardcover/ 19,95€
Seiten: 464
Zielgruppe:  Leserinnen ab 16


Nur widerwillig fährt Charlotte Nowak, fünfzehn und sehr schüchtern, mit sieben anderen Mädchen ins Sommerferiencamp. Doch dort ist schnell alles anders als erwartet: Dinge verschwinden, und als eines Morgens die Gruppenleiterin ausrastet, flüchten die Mädchen, klauen ein Hundefängerauto samt Hunden und fahren ins Erzgebirge, wo eine von ihnen einen alten Stollen kennt. Hier schlagen sie sich durch immer freiere, immer aufregendere und schönere Sommertage zwischen Waldabenteuern und nächtlichen Streifzügen zu Supermarkt-Containern – und Charly Nowak merkt, dass sie nicht nur schüchtern ist. Doch plötzlich stoßen die Mädchen auf eine brisante DDR-Hinterlassenschaft, die Außenwelt holt sie ein, und dann kommt auch noch die erste Liebe. Charly muss das, was sie gerade an Mut und Freundschaft entdeckt hat, unter Beweis stellen …



Nie wieder ohne meinen Teamaker



Vor einigen Wochen bekam ich den Shuyao Teemaker von meiner Schwester geschenkt - zunächst ein wenig skeptisch , vergeht inzwischen kein Morgen mehr, ohne meine Handtasche in der linken und meinen Teemaker in der rechten Hand, wenn ich das Haus verlasse.So habe ich dem ungesunden Kaffee ganz plötzlich und ohne großem Bedauern "Goodbye" und meinem Teemaker "Hello Darling" gesagt.




Mein praktischer Begleiter hat so einiges zu bieten:




Der Thermo-Trinkbecher ist Weichmacher- und Bisphenol A -frei . Für mich ein wichtiger Aspekt, denn ich möchte ausschließlich Tee trinken, und kann gerne auf Weichmacher dabei verzichten.


Außerdem ist das Teesieb im Schraubverschluß integriert und der Becher hält zu 100% dicht. Da ich das zunächst nicht glauben wollte, musste mein Teemaker einiges über sich ergehen lassen. Das Fazit: Er hält bombensicher. Einige Male ist er mir auch schon aus der Hand entglitten, und hat es bisher unbeschadet überstanden.


Das allerbeste habe ich Euch aber noch gar nicht verraten: Je nach Teesorte, kann ich den Tee zwischen 3 und 5 Mal aufgießen. Der Tee verliert dadurch weder an Geschmacksintensität, noch entwickelt er einen bitteren Geschmack.







Neben den Teepackungen in den Größen 50g und 100g gibt es für für unterwegs die praktischen Tagesportionen. Da diese mir allerdings auf die Dauer zu teuer sind, habe ich über den Online Shop verschiedene Teesorten bestellt.


Nach einem langen Arbeitstag, stelle ich die Einzelteile des Teemakers einfach in die Spülmaschine, und am nächsten Morgen ist er wieder einsatzbereit.

Zwar gibt es bisher nur wenige Geschäfte vor Ort, die den Shuyao Tee anbieten, aber da ich für eine Tagesportion nur ca. 3g benötige, komme ich mit meinen bestellten Sorten erst einmal einige Zeit hin. 




Wenn ich Euch neugierig gemacht habe und ihr gerne mehr erfahren wollt über meinen treuen Begleiter, dann schaut auf der Website von shuyao vorbei .
Dort findet Ihr zu jeder Teesorte eine ganze Menge an Informationen und schönes Teezubehör für Zuhause.


Tee, oder Kaffee? Daheim oder unterwegs? Was sind Eure Gewohnheiten?







Montagszitat 15/15



Über dieses wunderschöne Zitat bin ich durch Zufall bei instagram gestolpert und habe es sofort für gut befunden. 
Was macht für Euch eine Person Schön? Wodurch, abgesehen vom äußerlichen Wohlgefallen, zeichnet sich der Begriff Schönheit aus? Ich finde Ehrlichkeit und Tiefsinnigkeit in diesem Zusammenhang erwähnenswert. Ich finde es anziehend ,wenn jemand Rückrat beweist und emotionale Intelligenz besitzt.

Ich wünsche Euch wie immer,einen guten Start in die Woche.


Leserückblick März









Gelesene Bücher:

7

Lieber Mr. Salinger - Joanna Rakoff
Mord ahoi -  Frida Mey
Harry Potter und die Kammer des Schreckens - Joanne K. Rowling
Harry Potter und der Gefangene von Askaban - Joanne K. Rowling
Harry Potter und der Feuerkelch- Joanne K. Rowling
Harry Potter und der Orden des Phönix- Joanne K. Rowling
Harry Potter und der Halbblutprinz- Joanne K. Rowling

Seitenzahl:

3840


Tops:

Die im März  gelesenen Harry Potter Bücher haben mir eindeutig am besten gefallen. Zwar gab es auch hier Bücher die mir besser gefallen haben, andere wiederum hatte ich in 2 Tagen durchgelesen, alles in allem war es einfach nur ein spannendes Lesevergnügen. Den letzten Teil habe ich mir dann für den April aufgehoben. Eigentlich hatte ich geplant die komplette Harry Potter Reihe im März zu lesen. Weil ich dann aber "Mord Ahoi" und "Lieber Mr. Salinger" bei lovelybooks gewann, bin ich zeitlich nicht ganz zu Recht gekommen.

Flops:

Wirklich schlecht war "Lieber Mr. Salinger" zwar nicht, allerdings hatte ich mir auf Grund der Inhaltsangabe etwas anderes unter dem Roman vorgestellt.

Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Lesemonat April, und hoffe Euch dann in diesem auch die ausstehenden Rezensionen der im März gelesenen Bücher vorstellen zu dürfen.

Montagszitat 14/15





"In this season of new beginnings,
new hopes and new joys...
wishing for you every
happiness,
prosperity
and continued success."


Ich hoffe Ihr hattet alle ein wunderschönes Osterwochenende.Auch wenn es draußen eisigkalt gewesen ist, in der Sonne konnte man bereits die ersten Vorboten des Frühlings genießen. Ich habe mich an den wunderschönen Narzissen und  Stiefmütterchen im Garten erfreut, den Vögeln gelauscht, und Zeit mit meiner Familie genossen. 


Sirius



Erscheinungsdatum: 21. Juli 2014
ISBN:  97833462046786
Autor Jonathan Crown
FormatHardcover/ 18,99€
Seiten: 288
Zielgruppe: Leser ab 16 mit Liebe zur Satire & schwarzem Humor


Dies sind die Abenteuer des kleinen Foxterriers Sirius, geboren 1938 in Berlin, aufgewachsen im Haushalt der jüdischen Familie Liliencron. Er hat das düsterste Kapitel der deutschen Geschichte hautnah erlebt – angefangen bei den November-Pogromen bis hin zum Ende des Zweiten Weltkriegs – sowie zwischenzeitlich die Flucht ins Exil nach Hollywood. Sirius nimmt sein Schicksal mit der melancholischen Heiterkeit, die nur dem klugen Foxterrier zu eigen ist. Das Leben eilt ihm dabei zu Hilfe: Es stürzt ihn in alle möglichen Katastrophen, aber es überrascht auch mit verblüffenden Wendungen ins Kuriose. 
 Kiepenheur & Witsch)


Montagszitat 13/15



Immer wieder stelle ich fest, dass es Menschen gibt, die sich für einen begrenzten Zeitraum sportlich betätigen,oder für eine kurze Zeit gesund ernähren.Wenn sie dann wieder in alte Essgewohnheiten zurückfallen gehören die erzielten Erfolge ganz schnell der Vergangenheit an. Wer fit sein und sich gesund ernähren und langfristig davon profitieren möchte wird zwar die Startlinie passieren, aber nie die Ziellinie. Es ist ein andauernder Prozess für den man stetig und immer während arbeiten muss. Mir macht es Spaß  in Form zu bleiben und meinen Körper regelmäßig zu fordern.
In diesem Sinne wünsche ich Euch einen gelungenen Wochenstart,


Spanien ole`- mitten in der Rheinmetropole Köln




Ihr möchtet gerne einen authentischen Spanischen Abend erleben? Dann kann ich Euch die Kölner Tapas Bar "La Bodega" empfehlen.



In einer kleinen Seitenstraße , nicht weit entfernt vom Friesenplatz, liegt sie sehr zentral und ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ohne Probleme zu erreichen. Wer gerne nach einem gemütlichen Tapas-Abend noch weiter ins Nachtleben abtauchen möchte, ist zu dem nicht weit entfernt von den entsprechenden Locations auf den Kölner Ringen.


Wie der Name der Tapas Bar schon verrät ( "La Bodaga" ist spanisch und heißt übersetze "Weingut") gibt es hier nicht nur eine große Auswahl an kalten und warmen Tapas, sondern auch eine kleine aber feine Weinkarte.

Wenn man durch die kleine Eingangstür hineinkommt fühlt man sich direkt in eine andere Welt versetzt. In einem langen holzvertäfelten Gang befinden sich kleine Steh- und Sitzmöglichkeiten, die einen an eine spanische Bar der 50er Jahre erinnern lassen. Erst dahinter erstrecken sich die großen Gasträume, an denen sich Abends gemütlich mit Freunden Tapas und Wein genießen lässt. Ich finde es toll.








Von früheren Besuchen in der Tapas-Bar weiss ich zu dem die kleine, aber gemütliche Terrasse zu schätzen, auf der es sich im Frühjahr oder Sommer ebenso gut speisen und trinken  lässt.


Bei einem gemütlichen Abend mit Freunden, kann man so nach Lust und Laune immer wieder kleine Tapas nachbestellen. Meine bestellte Gemüse-Tortilla, die Gambas im Teigmantel, sowie die Kartoffeln haben lecker geschmeckt und wurden schnell gereicht. Gerne hätte ich ein spanisches Bier getrunken, leider gab es dieses nur in der alkoholhaltigen Variante. 








Leider hatten wir bei der Vorspeise etwas Pech und bekamen der Härte nach zu urteilen etwas Brot vom Vortag. Scheint aber wirklich nur ein Versehen gewesen zu sein, da bei der zweiten Portion Ajioli und Oliven das Brot frisch und saftig gewesen ist.

Und endlich mal ein Restaurant in dem man nicht auf dem trockenen sitzt. Sobald unsere Gläser leer waren, wurde gefragt ob wir etwas neues zu trinken möchten. Wirklich vorbildlich, und wie ich es leider selten erlebe.


Einziger Kritikpunkt meinerseits: Die Speisekarten auf Papierzetteln. Hier würde ich mich der Hygiene wegen über laminierte oder eingeschlagene Karten freuen.
Alles in allem hatte ich mit meiner Schwester allerdings einen wunderschönen, gemütlichen spanischen Abend, und freue mich schon auf den nächsten Besuch, bei dem wir dann hoffentlich auf der Terrasse sitzen können.




Mit mehreren Personen und vor allem am Wochenende würde ich euch eine frühzeitige Reservierung empfehlen.


La Bodega
Friesenstraße 51
50670 Köln

täglich von 17 Uhr bis 1 Uhr geöffnet


Montagszitat 12/15





Heute ist mein Montagszitat nicht ganz Jugendfrei, für die entsprechende Zensur habe ich allerdings gesorgt. Manchmal hat man Tage,wo einem solch ein Zitat aus der Seele spricht, und heute ist solch ein Tag bei mir. Daher auch keine langen Reden oder Worte,





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Blog durchsuchen